Das Gute an Mobbing

Was ist das Gute an Mobbing?

Veröffentlicht am

Ich bin auf die Idee den heutigen Artikel zu schreiben durch eine Instagram Message gekommen, in der mir jemand geschildert hat, dass er mal gemobbt wurde und nun die ganzen schlimmen Erinnerungen aus dem Kopf bekommen möchte, aber nicht weiß, wie das geht.

Falls es dir genauso geht, dann lies diesen Artikel unbedingt bis zum Ende durch:)

Doch ersteinmal: Vielen lieben Dank für deine Nachricht und deine Offenheit! 

Und wenn du willst, dass ich auch mal eine Frage von dir beantworte oder ein Problem löse, dann schreib mir doch einfach mal auf Instagram eine Nachricht @yannickhaile und wenn du Glück hast, werde ich hier ein Artikel verfassen oder ein Video machen um deine Frage zu beantworten. 

Dann fangen wir doch schon direkt mit dem ersten Tipp an, den ich dir heute geben will. Und zwar schieb deine Erinnerungen bei Seite, tu sie nicht verdrängen, sondern akzeptiere sie, denn sie ist ein Teil von dir.

Dazu habe ich extra ein Satz ausgewählt, der zugegebener Maßen sehr provokant ist, jedoch auch wirklich krass sein kann. Ich habe ihn überlegt ausgewählt, weil ich weiß, was er für eine große Wirkung haben kann.

Also … gut aufgepasst: „Was ist das Gute daran, dass du gemobbt wurden bist/wirst?“

Und jetzt wirst du wahrscheinlich denken: „What the hell Yannick? Was soll bitteschön das Gute daran gewesen sein, dass ich jahrelang gemobbt wurden bin?“ Das verstehe ich vollkommen und das hätte ich wahrscheinlich auch gedacht, wenn mir das früher jemand gesagt hätte. 

Um dir jedoch die Antwort auf deine Frage zu geben möchte ich dir erstmal eine kurze Geschichte erzählen.

Wie du vielleicht schon weißt wurde ich fast mein komplettes Schulleben gemobbt. Ich spreche hier von 10 Jahre. Und ich habe mir eine Frage immer und immer wieder gestellt und du wirst die Frage wahrscheinlich dir selbst schon mal gestellt haben : „Warum ich?!  Warum muss ich das alles durchmachen!“ Und es gab keine Antwort darauf. Keiner konnte dir darauf eine Antwort geben. Und jeden Tag habe ich mir so sehr eine Antwort gewünscht. Jeden Tag habe ich zu Gott gebetet und im Bett gelegen und mir einfach nur gewünscht, dass der nächste Schultag irgendwie besser wird und dass das Mobbing aufhört. Mehr wollte ich gar nicht!

Ich habe so viele Dinge ausprobiert, die einfach nicht geholfen haben.

Und erst nach vielen vielen Jahren habe ich gelernt, dass ich meinen Fokus ändern muss.

Wir sind täglich in einem Loch gefangen und sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr und statt sich immer zu fragen, warum du dieses Kack Mobbing durchmachen musst und immer dieses Negative siehst, ändere einfach mal deinen Fokus und ändere deine Frage.

Und jetzt wird es nämlich wieder provokant, denn du musst dich abermals fragen: „Was ist das Gute daran?“

Puh, und ja: das macht etwas mit einem. Das ist überhaupt nicht einfach, denn du musst EDEN TAG IMMER DAS GUTE IN DER SITUATION sehen. 

Diese Antwort wird nicht von heute auf morgen kommen. Das wird vielleicht, Tage, wenn nicht sogar Wochen dauern. Das musst du einfach durchziehen.

Und ich glaube an dich, dass du das durchziehen kannst, denn tagtäglich stehst du auf und gehst zur Schule, obwohl du wahrscheinlich totale Angst hast und du weißt genau, was dich wieder erwartet. Dumme Sprücheklopfer, du wirst ausgelacht und nur fertig gemacht,

Und trotzdem gehst du jeden Tag wieder in die Schule und genau das gleiche machst du mit der Übung. 

Stell die jetzt JEDEN TAG die Frage, was das Gute an dem Mobbing ist und ich kann dir versprechen: du wirst eine Antwort bekommen!

Und das mag überhaupt nicht einfach sein. Da hast du Recht. Und das weiß ich.

Du hast schon so viel durchgemacht und nicht aufgegeben, sonst würdest du dir nämlich nicht diesen Blogartikel durchlesen.

Du musst dich einfach täglich dieser Herausforderung stellen und dir diese Frage stellen. Was ist das Gute am Mobbing?

Jetzt möchte ich dir noch meine persönliche Antwort verraten. Denn ich habe schon eine Antwort darauf gefunden. Und damit du diese Antwort verstehst muss ich ein bisschen ausholen.

Und zwar habe ich schon früher Youtube Videos gemacht und das war einfach meine große Leidenschaft. Das Filmen und produzieren von Videos. Und ich habe mir halt immer wieder diese Frage gestellt: „Was ist das Gute daran, dass ich das durchgemacht habe?“ Und eines Tages gab es so einen Gedankenblitz, ich bin mir sicher, dass du sowas kennst. Und dann kam diese Erkenntnis in meinen Kopf und ich habe diese ganzen Jahre auf einmal verstanden. Ich habe damals Youtube aufgehört, eben wegen diesem Mobbing und weil ich teilweise deswegen auch fertig gemacht wurde. Ich habe also meine größte Leidenschaft aufgegeben, nur damit ich in der Schule von diesen Leuten nicht fertig gemacht wurde. Und genau wegen dieser Frage an mich selbst hatte ich wieder hier zurückgefunden.

Und zwar sehe ich das Mobbing für mich heute als ein riesen Geschenk an. Als ein Geschenk durch das ich meine Message in die Welt tragen kann, um anderen Jugendlichen und Schülern zu helfen raus aus dem Mobbing zu kommen! Denn ich habe einen Weg raus dem Mobbing gefunden. Ich habe einen Schritt für Schritt Plan. Und genau diesen Schritt für Schritt Plan werde ich dir hier und auch auf allen anderen Kanälen zeigen. Ich will dich an die Hand nehmen und mit dir aus dem Mobbing gehen.

Ich habe all diese Jahre durchgemacht und deswegen stehe ich nun hier und kann meine ganzen Techniken und Wissen an euch mitgeben, um bei euch das Mobbing zu beenden.

Denn jetzt kommen wir wieder zu dem Anfang mit den Erinnerungen. Schiebe die Erinnerungen nicht zur Seite,, denn das sind Abschnitte in deinem Leben und genau diese Abschnitte und Erinnerungen haben dich zu dem Menschen gemacht, der du heute bist. Und daraus, also aus den Erfahrungen mit dem Mobbing ziehe ich meine tägliche Kraft. Total CRAZY!

Aber genau das ist meine Absicht. Meine Antwort darauf ist, dass ich das Mobbing durchmachen durfte, damit ich heute in meinen jungen Jahren die Chancen nutzen kann um mein Wissen anderen weiterzugeben.

Ich versuche dir auf Instagram, Youtube, Podcast und hier auch meinen Schritt für Schritt Plan mitzugeben, damit auch du den Weg aus dem Mobbing erfolgreich gehst.

Das ist meine Aufgabe! 

Abschließend möchte ich dir noch sagen, dass es mich total interessieren würde, wenn du mir mal hier auf der Website oder auf Instagram eine Message schreiben würdest, wenn du dein Warum gefunden hast.

Und vielleicht mag es jetzt für dich komisch oder verrückt klingen, aber ich kann dich beruhigen. Es geht wirklich nur darum den Grund zu wissen, der zu dir passt und der mit dir stimmig ist. Wenn du bei der Suche Hilfe brauchst: Ich bin für dich da! Du musst da nicht alleine durch! Nutze diese Erfahrungen.

WAS IST DAS GUTE AM MOBBING?

Und damit möchte ich bei diesem Artikel zum Ende kommen. Schreib mir gerne deine Erfahrungen zu dem Thema und dein Feedback zu diesem Artikel in die Kommentare. Besuch mich bei Youtube und auf meinem Podcast und ich freue mich, wenn ich dir das nächste Mal, wo auch immer, helfen kann! 

Dein School Survival Coach

Allgemein

Authentizität – Zeig dich so wie du bist

Veröffentlicht am

Zu Beginn müssen wir erstmal festlegen, was Authentizität überhaupt bedeutet: Ganz easy zusammengefasst bedeutet das, dass du dich genauso zeigst, wie du wirklich bist. Übertragen gesehen heißt das dann auch, dass du dich , wenn du dich draußen mit Freunden triffst, genauso zeigst/gibst, wie du dich auch zu Hause verhalten würdest.

Um es euch vielleicht noch mal ein bisschen besser zu erklären: Stellt euch einen Social Media Kanal vor, bei dem sich der jeweilige Mensch immer nur ganz perfekt zeigt und euch vorspielt, ein fehlerloses Leben zu besitzen. Das hat aber nichts mit Authentizität bzw. authentisch sein zu tun. Denn authentisch sein würde bedeuten, dass man auch zu seinen Schwächen und Fehlern (die übrigens jeder hat) steht und sich einfach so gibt wie man wirklich denkt und fühlt und sein Verhalten nicht von den Meinungen oder Wünschen anderer abhängig macht und denen dann was vorspielt.

Das spannende daran ist, dass du, wenn du dich mit all deinen Stärken und Schwächen zeigst, ziemlich schnell merken wirst, dass vor allem die Schwächen eine sehr große Rolle in unserem Leben spielen und dich genauso zu dem Menschen, der du bist, machen, wie deine Stärken.

Doch jetzt wirst du dich wahrscheinlich fragen: „Was hat das denn jetzt mit dem Mobbing zutun?“ Ganz einfach: Um eine solche Authentizität ausstrahlen zu können, brauchen wir erstmal eine gewisse Selbstliebe. Also wir sollten anfangen uns selber zu lieben und vor allem alles, was zu uns gehört zu akzeptieren.

Und wer dann das alles akzeptieren und sich so zeigen kann, wie er wirklich ist, der wird dann im Außen auf Akzeptanz, Freundlichkeit, Liebe und vor allen Dingen Anerkennung stoßen.

Und das ist ein ganz entscheidender Punkt im Mobbing, denn wenn wir diese Authentizität ausstrahlen, haben wir im Hintergrund so eine krasse Selbstliebe in uns, das uns Leute in der Schule, wie solche Sprücheklopfer oder irgendwelche Kommentare einfach an uns abprallen. Das heißt: Wenn also solche Leute meinen: „Das ist komisch und falsch an dir“, dann denken wir uns: „Ich weiß, dass ich nicht perfekt bin und ich habe diese Macken, aber die sind ein Teil von mir und das ist gut so.“ Wenn ihr sowas sagt bzw. so ein Mindset ausstrahlet, können die nichts mehr gegen euch machen. 

Jetzt gebe ich euch noch ein kleines Geheimnis mit auf den Weg: Es gibt gar keine Fehler an uns!

Um euch da noch ´ne kurze Story von mir zu erzählen: Ich habe mir Jahre lang die Fragen gestellt, warum ich nur so bin und warum ich anders als alle anderen bin. Und ich habe erst viele viele Jahre später verstanden, dass diese ganzen Fehler und diese ganzen Macken, wie wir sie ja so gerne nennen, eigentlich Geschenke sind. Geschenke, die uns so einzigartig und unvergleichlich zu allen anderen Menschen auf dieser Erde machen.

Und deswegen habe ich mich dazu entschieden, dass ich nicht mehr Fehler oder Macken zu den ganzen Sachen sage, sondern diese mehr als Geschenke zu sehen. Diese Geschenke machen dich genau zu diesem wundervollen, einzigartigen Menschen, der du bist. Dich gibt es nur einmal auf der Welt. Also zeig dich und versuche nicht irgendwas zu sein, was andere in dir sehen wollen.

Also: akzeptiere dich bitte einfach genau so, wie du bist. Sehe alle deine Eigenschaften als Geschenke an.

Und ich weiß, dass es ist unfassbar schwierig, so zu denken und die ganzen Macken, die wir jahrelang in uns gesehen haben auf einmal in Geschenke umzuändern und sie auf einmal zu akzeptieren. Es ist schwierig, aber ich werde dir helfen vollkommene Authentizität ausstrahlen zu können. Und wenn du das dann einmal geschafft hast verspreche ich dir, dass du irgendwann einfach dastehen wirst und sagen kannst: „Kommt doch. Haut noch mehr fiese Sprüche raus. Ich liebe mich und deswegen könnt ihr mir nix antun.“ Das geile daran ist, dass du dann dein Leben nach deinen Vorstellungen leben kannst und dass es dir egal sein wird, was die anderen von deinen Träumen und deinem Leben halten werden.

Und wenn du bei der genaueren Umsetzung vielleicht noch Hilfe brauchst, dann kannst du mir sehr gerne über den Whatsapp Newsletter oder über Instagram, wo ich täglich sehr aktiv bin und viele Fragen auch sehr unkompliziert über Sprachnachrichten beantworte, schreiben.

Vielen vielen Dank, dass du diesen Artikel gelesen hast. Ich freue mich auf dein Kommentar und ich hoffe, dass wir uns auf Instagram, Youtube, Podcast oder auf dieser Website bald wiedersehen.

Bis dahin dein School Survival Coach

Allgemein

Das Geheimnis der Selbstliebe

Veröffentlicht am

Hey ihr wundervollen Menschen da draußen, hier ist wieder Yannick euer School Survival Coach und unser gemeinsames Ziel ist es, dein Weg aus dem Mobbing zu gehen.

Ich freue mich riesig, dass du diesen Blog Artikel liest und damit du wieder einen Schritt weiter kommst, geht es heute um das Thema Selbstliebe,  wie du dich anfängst so zu akzeptieren, wie du bist. Doch zu beginn müssen wir erstmal festlegen, was Selbstliebe überhaupt bedeutet.

Bedeutung der Selbstliebe

Kurz erklärt ist Selbstliebe die bedingungslose Selbstakzeptanz mit all seinen Schwächen und Stärken. Das heißt auch, dass du bei einem Blick in den Spiegel total zufrieden und glücklich bist, mit dem, was du da siehst. Also, dass du in den Spiegel schaust und denkst: GEIL man xD! Das aber bitte nicht mit Arroganz verwechseln!

Warum Selbstliebe der Schlüssel ist

Doch warum brauche ich Selbstliebe, um mich aus dem Mobbing zu befreien? Ganz einfach: Wer sich selbst bedingungslos liebt, braucht nicht die Bestätigung von anderen. Und das ist einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Dir wären die Meinungen der anderen egal und du würdest nicht mehr dein Selbstwert aus äußeren Faktoren/Meinungen/Behauptungen ziehen. Im Umkehrschluss heißt das auch, dass es dir nicht mehr weh tun würde, wenn irgendjemand dich wieder in der Schule oder wo auch immer kritisieren und vielleicht sogar beleidigen würde.

Und um dahin zu kommen brauchen wir erstmal Selbstliebe. Erst dann klappt es.

Und wenn wir diese Selbstliebe besitzen, dann können wir unser Leben selbstbestimmt leben. Das bedeutet, wir können unser volles Potential entfalten und einfach so leben, wie wir es wollen. Es ist das schönste Gefühl überhaupt, sich selbst vollkommen anzunehmen und einfach zu lächeln, wenn man in den Spiegel schaut.

Eine weitere fantastische Eigenschaft von Selbstliebe ist, dass man sie auch nach außen strahlen lässt. Wenn du dazu noch mehr erfahren willst, dann lese doch einfach mal meinen Artikel zum Thema Selbstbewusstsein durch, denn das hat auch sehr viel damit zu tun.

Wenn du diese Liebe zu dir selbst dann ausstrahlst, dann wirst du auch deine Schwächen, die übrigens JEDER hat und die dich zu dem tollen Menschen machen, der du bist, lieben lernen. Wir sind alle nicht perfekt und das ist auch gut so. Wäre doch sonst total langweilig, oder?

Selbstliebe ist so ein wichtiger Schlüssel, um die Tore aus dem Mobbing zu öffnen, denn wer sich selbst annimmt und akzeptiert, der wird auch von den anderen mehr angenommen und respektiert. Genau das ist dann unglaublich schön, denn so wirst du dich in deiner Umgebung wohl fühlen.

Außerdem bist du nicht mehr so selbstkritisch, denn jetzt weißt du, dass es menschlich ist und zu dir gehört.

Selbstliebe entwickeln

Wir haben jetzt die Bedeutung und die tollen Auswirkungen von Selbstliebe auf dein Leben besprochen und nun werde ich dir eine Herausforderung vorstellen, die damit zutun hat, wie du Selbstliebe entwickeln kannst.

Und zwar geht es darum, einfach mal zu lächeln. Ja, so simple ist es. Suche dir einen Spiegel und lächle dich einfach mal an. Das ist nämlich eine super Möglichkeit, wenn es dir mal nicht gut geht, wenn der Schultag mal wieder scheiße war und du einfach nicht mehr so niedergeschlagen und traurig sein willst.

Denn, weißt du, was das Geile daran ist? Du verarschst einfach mal deinen Körper. Wenn du dich hinstellst und anfängst zu lächeln, dann denkt dein Körper: „Hey ich bin glücklich. Lass mal Glückshormone herstellen“. Beim Lächeln werden Glückshormone wie Dopamin ausgesendet und das heißt, wenn du dich mal für 30-60 Sekunden anlächelst, nimmst du dich immer mehr an und wirst einfach glücklich. Du wirst dann für die nächste Zeit so einen Glücks – und Energieschub besitzen und das ist einfach toll. Das bedeutet, wenn du das mal ne Minute machst, dann kann es dir gar nicht mehr schlecht gehen! Ist das nicht geil?

Das heißt: wenn du das jetzt einfach mal jeden Tag machst und dich anlächelst, wirst du schon eine enorme Selbstliebe aufbauen und du wirst einen großen Schritt aus dem Mobbing gegangen sein.

Es gibt keine Fehler an Dir

Am Ende dieses Artikels möchte ich dir noch eines mitgeben: Mache dir immer bewusst, dass du einzigartig bist, dass all deine Macken und Schwächen ein Teil von dir sind und dich zu dem Menschen machen, der du bist. Streiche das Wort Fehler aus deinem Wortschatz, denn diese Eigenschaften sind keine Fehler. Jeder Mensch ist einzigartig. Auch du. Ja, genau DU. Du und ich, wir haben alle Eigenschaften an uns, die uns so besonders machen und das sind meistens die Dinge, die wir persönlich als „schlecht“ oder als „Fehler“ ansehen. Sieh JEDE Eigenschaft an dir ab jetzt als Geschenk an. Als ein Geschenk, das dich zu dem Menschen macht, der du bist.

Für die Leute, die es richtig ernst meinen: Schickt mir doch einfach mal ein Bild, auf dem ihr lächelt, auf Instagram. Ich würde mich darüber riesig freuen und es in meiner Story teilen, wenn ihr wollt. Lasst uns mal GEMEINSAM paar positive Vibes verteilen!

Wir sind nun am Ende des Artikels angekommen und ich hoffe, euch hat er gefallen und ein bisschen weitergeholfen. Für weitere Artikel zum Thema Selbstliebe und auch zu allen anderen Themen, die mit Mobbing zu tun haben, lies dir gerne meine anderen Beiträge durch, besuche diesen Blog regelmäßig, denn ich lade hier 2 bis 3 mal die Woche einen Artikel hoch. Besuche mich unbedingt auf Instagram für den täglichen Mehrwert, blicke hinter die Kulissen und bekomme Tipps, rund um das Thema: Überleben in der Schule.

Wenn du das Video zu dem Artikel willst, schaue mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=n-4o5UwFGuE&t=4s.

Wenn du den Podcast zu dem Artikel willst, höre mal in meinen „School Survival Podcast“ auf iTunes oder Spotify rein.

Ich hoffe mit meinem Herzen, dass du noch einen tollen Tag hast und freue mich schon auf deinen Kommentar zu dem Blog Artikel. Bis zum nächsten Mal:)

Dein School Survival Coach

Allgemein

Mobbing – Liegt es an Dir?

Veröffentlicht am

Mobbing ist diese Tat, die viele Menschen nicht sehen. Stell dir vor, du wirst geboren, als ein keines leeres Gefäß. Dieses Gefäß stellt dich dar. Du wirst von deinen Eltern auf das Leben vorbereitet und fängst an, die ersten Erfahrungen und Emotionen aufzunehmen. Wärme, Sicherheit und Liebe. Doch du wirst älter und plötzlich, wie so ein Schlag in das Gesicht, kommst zu das erste Mal mit Mobbing in Berührung. Beleidigung, Schläge, Ausgrenzung. All diese negativen Eigenschaften nimmst du in dir auf und all das Gute in dir geht langsam unter. Mit der Zeit geht auch der Glaube an die Menschheit unter. Keiner hilft dir, keiner ist für dich da. Du stehst da ganz alleine. Was macht das mit dir? Wie fühlst du dich? Verloren, im Stich gelassen, verzweifelt. Einen Ausweg siehst du nicht. Jeden Tag kämpfst du aufs Neue, hoffst, dass es endlich aufhört. Doch nach draußen möchtest du schon lange nicht mehr. Und zur Schule erst recht nicht!

Und trotzdem kämpfst du weiter. Du hoffst auf das Gute, wirst aber jedes Mal aufs Neue enttäuscht. Die Jahre vergehen und die Hoffnung und der Glaube sterben langsam. All die Glaubenssätze, die du nicht aufgenommen hast zerfressen dich von innen: Du bist anders. Du bist komisch. Keiner mag dich. DU siehst komisch aus. Du bist ein Opfer. Du kannst nichts. Du bist nicht gut genug. Du schaffst es nie.

Und irgendwann bist du am Ende. Du kannst einfach nicht mehr.

Doch so ein kleiner Funke in dir sagt: “ Das kann doch nicht alles gewesen sein!“ Er sagt: „Kämpf für dein Glück!“.

Lass dir nicht alles gefallen

Kämpfe für dein Leben! Denn du hast dieses wunderschöne Leben hier auf Erden verdient. Du hast es verdient glücklich zu sein. Du hast es verdient so zu leben, wie du willst! 

Also verdammt nochmal los! Löse dich von deinen Fesseln, die dich davon aufhalten, so zu sein, wie du bist. Und fange an, der Mensch zu sein, der du immer sein wolltest. Zeig allen Leuten, die dich dein ganzes Schulleben fertig gemacht haben, die gesagt haben, dass du anders bist, zeig genau diesen Leuten, dass du dich genau so akzeptierst, wie du bist.

Zeig was in dir steckt

Zeig ihnen, was wirklich in dir steckt! BRING DEIN WAHRES POTENTIAL ZUM VORSCHEIN! Und du darfst dich nun zeigen, denn so wie du bist, bist du wertvoll!

Und weißt du was? Sei anders! Sei anders als alle anderen.

Denn ab sofort ist ANDERS DAS NEUE COOL!

Das ganze kannst du dir auch als Motivation auf meinem YouTube Kanal anschauen. >> Hier <<

Dein School Survival Coach