Das Gute an Mobbing

Was ist das Gute an Mobbing?

Ich bin auf die Idee den heutigen Artikel zu schreiben durch eine Instagram Message gekommen, in der mir jemand geschildert hat, dass er mal gemobbt wurde und nun die ganzen schlimmen Erinnerungen aus dem Kopf bekommen möchte, aber nicht weiß, wie das geht.

Falls es dir genauso geht, dann lies diesen Artikel unbedingt bis zum Ende durch:)

Doch ersteinmal: Vielen lieben Dank für deine Nachricht und deine Offenheit! 

Und wenn du willst, dass ich auch mal eine Frage von dir beantworte oder ein Problem löse, dann schreib mir doch einfach mal auf Instagram eine Nachricht @yannickhaile und wenn du Glück hast, werde ich hier ein Artikel verfassen oder ein Video machen um deine Frage zu beantworten. 

Dann fangen wir doch schon direkt mit dem ersten Tipp an, den ich dir heute geben will. Und zwar schieb deine Erinnerungen bei Seite, tu sie nicht verdrängen, sondern akzeptiere sie, denn sie ist ein Teil von dir.

Dazu habe ich extra ein Satz ausgewählt, der zugegebener Maßen sehr provokant ist, jedoch auch wirklich krass sein kann. Ich habe ihn überlegt ausgewählt, weil ich weiß, was er für eine große Wirkung haben kann.

Also … gut aufgepasst: „Was ist das Gute daran, dass du gemobbt wurden bist/wirst?“

Und jetzt wirst du wahrscheinlich denken: „What the hell Yannick? Was soll bitteschön das Gute daran gewesen sein, dass ich jahrelang gemobbt wurden bin?“ Das verstehe ich vollkommen und das hätte ich wahrscheinlich auch gedacht, wenn mir das früher jemand gesagt hätte. 

Um dir jedoch die Antwort auf deine Frage zu geben möchte ich dir erstmal eine kurze Geschichte erzählen.

Wie du vielleicht schon weißt wurde ich fast mein komplettes Schulleben gemobbt. Ich spreche hier von 10 Jahre. Und ich habe mir eine Frage immer und immer wieder gestellt und du wirst die Frage wahrscheinlich dir selbst schon mal gestellt haben : „Warum ich?!  Warum muss ich das alles durchmachen!“ Und es gab keine Antwort darauf. Keiner konnte dir darauf eine Antwort geben. Und jeden Tag habe ich mir so sehr eine Antwort gewünscht. Jeden Tag habe ich zu Gott gebetet und im Bett gelegen und mir einfach nur gewünscht, dass der nächste Schultag irgendwie besser wird und dass das Mobbing aufhört. Mehr wollte ich gar nicht!

Ich habe so viele Dinge ausprobiert, die einfach nicht geholfen haben.

Und erst nach vielen vielen Jahren habe ich gelernt, dass ich meinen Fokus ändern muss.

Wir sind täglich in einem Loch gefangen und sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr und statt sich immer zu fragen, warum du dieses Kack Mobbing durchmachen musst und immer dieses Negative siehst, ändere einfach mal deinen Fokus und ändere deine Frage.

Und jetzt wird es nämlich wieder provokant, denn du musst dich abermals fragen: „Was ist das Gute daran?“

Puh, und ja: das macht etwas mit einem. Das ist überhaupt nicht einfach, denn du musst EDEN TAG IMMER DAS GUTE IN DER SITUATION sehen. 

Diese Antwort wird nicht von heute auf morgen kommen. Das wird vielleicht, Tage, wenn nicht sogar Wochen dauern. Das musst du einfach durchziehen.

Und ich glaube an dich, dass du das durchziehen kannst, denn tagtäglich stehst du auf und gehst zur Schule, obwohl du wahrscheinlich totale Angst hast und du weißt genau, was dich wieder erwartet. Dumme Sprücheklopfer, du wirst ausgelacht und nur fertig gemacht,

Und trotzdem gehst du jeden Tag wieder in die Schule und genau das gleiche machst du mit der Übung. 

Stell die jetzt JEDEN TAG die Frage, was das Gute an dem Mobbing ist und ich kann dir versprechen: du wirst eine Antwort bekommen!

Und das mag überhaupt nicht einfach sein. Da hast du Recht. Und das weiß ich.

Du hast schon so viel durchgemacht und nicht aufgegeben, sonst würdest du dir nämlich nicht diesen Blogartikel durchlesen.

Du musst dich einfach täglich dieser Herausforderung stellen und dir diese Frage stellen. Was ist das Gute am Mobbing?

Jetzt möchte ich dir noch meine persönliche Antwort verraten. Denn ich habe schon eine Antwort darauf gefunden. Und damit du diese Antwort verstehst muss ich ein bisschen ausholen.

Und zwar habe ich schon früher Youtube Videos gemacht und das war einfach meine große Leidenschaft. Das Filmen und produzieren von Videos. Und ich habe mir halt immer wieder diese Frage gestellt: „Was ist das Gute daran, dass ich das durchgemacht habe?“ Und eines Tages gab es so einen Gedankenblitz, ich bin mir sicher, dass du sowas kennst. Und dann kam diese Erkenntnis in meinen Kopf und ich habe diese ganzen Jahre auf einmal verstanden. Ich habe damals Youtube aufgehört, eben wegen diesem Mobbing und weil ich teilweise deswegen auch fertig gemacht wurde. Ich habe also meine größte Leidenschaft aufgegeben, nur damit ich in der Schule von diesen Leuten nicht fertig gemacht wurde. Und genau wegen dieser Frage an mich selbst hatte ich wieder hier zurückgefunden.

Und zwar sehe ich das Mobbing für mich heute als ein riesen Geschenk an. Als ein Geschenk durch das ich meine Message in die Welt tragen kann, um anderen Jugendlichen und Schülern zu helfen raus aus dem Mobbing zu kommen! Denn ich habe einen Weg raus dem Mobbing gefunden. Ich habe einen Schritt für Schritt Plan. Und genau diesen Schritt für Schritt Plan werde ich dir hier und auch auf allen anderen Kanälen zeigen. Ich will dich an die Hand nehmen und mit dir aus dem Mobbing gehen.

Ich habe all diese Jahre durchgemacht und deswegen stehe ich nun hier und kann meine ganzen Techniken und Wissen an euch mitgeben, um bei euch das Mobbing zu beenden.

Denn jetzt kommen wir wieder zu dem Anfang mit den Erinnerungen. Schiebe die Erinnerungen nicht zur Seite,, denn das sind Abschnitte in deinem Leben und genau diese Abschnitte und Erinnerungen haben dich zu dem Menschen gemacht, der du heute bist. Und daraus, also aus den Erfahrungen mit dem Mobbing ziehe ich meine tägliche Kraft. Total CRAZY!

Aber genau das ist meine Absicht. Meine Antwort darauf ist, dass ich das Mobbing durchmachen durfte, damit ich heute in meinen jungen Jahren die Chancen nutzen kann um mein Wissen anderen weiterzugeben.

Ich versuche dir auf Instagram, Youtube, Podcast und hier auch meinen Schritt für Schritt Plan mitzugeben, damit auch du den Weg aus dem Mobbing erfolgreich gehst.

Das ist meine Aufgabe! 

Abschließend möchte ich dir noch sagen, dass es mich total interessieren würde, wenn du mir mal hier auf der Website oder auf Instagram eine Message schreiben würdest, wenn du dein Warum gefunden hast.

Und vielleicht mag es jetzt für dich komisch oder verrückt klingen, aber ich kann dich beruhigen. Es geht wirklich nur darum den Grund zu wissen, der zu dir passt und der mit dir stimmig ist. Wenn du bei der Suche Hilfe brauchst: Ich bin für dich da! Du musst da nicht alleine durch! Nutze diese Erfahrungen.

WAS IST DAS GUTE AM MOBBING?

Und damit möchte ich bei diesem Artikel zum Ende kommen. Schreib mir gerne deine Erfahrungen zu dem Thema und dein Feedback zu diesem Artikel in die Kommentare. Besuch mich bei Youtube und auf meinem Podcast und ich freue mich, wenn ich dir das nächste Mal, wo auch immer, helfen kann! 

Dein School Survival Coach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.